Geobüro Gifhorn
info@geogif.de 05376 977504

 

 

 Ergebnisse der Luftbild-Photogrammetrie

Nach Durchführung der Berechnung stehen das Orthofoto und das 3-D-Modell unmittelbar zur Verfügung.

Außerdem erzeugt die Software ein digitales Oberflächenmodell (DOM), das jedoch im Unterschied zu einem digitalen Geländemodell (DGM) auf Grundlage einer konventionellen Vermessung zwei systembedingte Schwächen aufweist: 

Das DOM zeigt sämtliche Oberflächen, die beim Überflug erfasst wurden. Es unterscheidet also nicht zwischen dem eigentlichen Gelände und den darauf befindlichen Objekten wie Fahrzeugen oder Gebäuden. Falls erforderlich, lassen sich diese Störkörper aus dem DOM im Zuge einer Nachbearbeitung entfernen, sodass sich das Ergebnis dem DGM annähert.   

Die barometrisch kontrollierten Höhen, die das DOM angibt, besitzen nur eine relative Genauigkeit. Um das erzeugte DOM mit korrekten Höhen zu belegen, sind die Aufnahme und Einmessung von Referenzpunkten (identifizierbare eingemessene Geländepunkte, Ground Control Points) erforderlich. 

 

Anhand des Höhenmodells lassen sich auch Volumina, etwa von Haufwerken, berechnen. Das Orthofoto erlaubt zudem die direkte Messung von Flächen und Entfernungen.